Hallo ihr lieben,

folgender Sachverhalt. Unser Betrieb wird zum 31.Juli geschlossen. IA/SP alles unter Dach und Fach. Ich, als BRV beschäftige mich mit dem Gedanken, den Vorsitz und das Mandat niederzulegen. Ich weiß, dass meine Stellvertreter nur noch zu meiner Unterstützung im BR sind. Sollte ich zurücktreten, machen sie das auch. Auch der Rest vom BR (7er Gremium) und die Ersatzmitglieder. Somit wäre kein BR mehr da. Ja, laut BetrVG müssten Neuwahlen organisiert werden. Der Aufwand für ein knappes halbes Jahr? Was, wenn vom aktuellen BR incl. Ersatzmitglieder keiner Neuwahlen organisiert? Der BR führt die Amtsgeschäfte weiter kommissarisch weiter, bis ein neuer BR gewählt ist. Uns kann doch keiner verpflichten. Oder soll unser Chef uns zu Sitzungen prügeln? Kurzum, es hat keiner mehr Bock. Geht die Interessenvertretung auf den GBR über? Was ist mit Betriebsvereinbarungen? Bleiben die bestehen, auch wenn kein BR mehr da ist?