Hallo zusammen,

Ich habe folgenden Fall.
Am 22.3.21 24:00 war Abgabetermin für unsere Wählerlisten.
Ich war um 22:45 und um 23:15( Schichtende)
am Betriebsratsbüro um meine Wählerliste einzureichen.
Der Wahlvorstand war aber nicht mehr Hause.
Ich konnte meine Liste nicht einreichen
Durch Corona bedingte Bestimmungen war es mir erst wieder möglich am 24.3 über einen dritten die Wählerliste abzugeben.
Natürlich wurde sie für ungültig erklärt, war ja auch zu spät.
Aber es wurde mir das Recht genommen die Liste fristgerecht einzureichen und quittieren zu lassen.
Ist das rechtens??
Welche Möglichkeiten bestehen für mich??

Über hilfreiche Antworten wäre ich echt dankbar.

Gruß Kai