Hallo zusammen,

wir arbeiten im Dreischichtsystem und hatten daher Zeit von 6:00 - 6:00 Uhr am Folgetag zu wählen. In der letzten Schicht haben dann die Betriebsratsvorsitzenden an der Wahlurne gesessen und die Stimmen "entgegen genommen". Ist dies rechtlich erlaubt? Hat jemand von Euch Ideen oder Rechtstexte die hierzu was aussagen?

Vielen Dank für Eure Hilfe, es eilt!

Gruß der Bonner