Warum lohnt es sich, einen Betriebsrat zu gründen?

Der Betriebsrat wacht darüber, dass die zugunsten der Arbeitnehmer geltenden Gesetze, Verordnungen und Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen vom Arbeitgeber eingehalten werden.

Der Betriebsrat als Interessenvertreter

Arbeitgeber und Beschäftigte haben oft unterschiedliche Interessen. Einzelne Arbeitnehmer sind aber kaum in der Lage, ihre Interessen alleine durchzusetzen. Der Betriebsrat jedoch vertritt die Interessen der Arbeitnehmer im Betrieb.

Aufgabengebiete des Betriebsrats

Arbeitszeit

Der Betriebsrat kann Arbeitszeitregelungen mitgestalten. Dazu gehören beispielsweise Arbeitsbeginn und -ende, Pausenzeiten, Überstunden, Teilzeit, Gleitzeit, Arbeitszeitkonten, Schichtarbeit und Bereitschaftsdienst.

Entlohnung

Auch bei der betrieblichen Lohngestaltung hat der Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht! Er überwacht zum Beispiel die Auszahlung des Entgelts oder das Festsetzen von leistungsbezogenen Prämien.

Personelle Angelegenheiten

Der Betriebsrat hat Informations-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte bei personellen Angelegenheiten. Dazu gehören sowohl Einstellungen als auch Kündigungen. Aber auch Versetzungen, berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten und die Beschäftigungssicherung sind Themen des Betriebsrats. Er kann sich damit aktiv für den Erhalt von Arbeitsplätzen einsetzen!

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Auch beim Arbeits- und Gesundheitsschutz setzt sich der Betriebsrat ein. So hilft er beispielsweise durch Präventionsmaßnahmen, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu verhüten. Dies kann zum Beispiel durch eine optimale Arbeitsplatzgestaltung erfolgen.

Betriebsordnung

Anweisungen des Arbeitgebers, die die betriebliche Ordnung betreffen, sind nur wirksam, wenn sie zuvor schriftlich mit dem Betriebsrat vereinbart wurden. Dazu gehören unter anderem das Rauchverbot, Taschenkontrollen oder Krankengespräche.

Der Betriebsrat und seine Rechte

Kurzum: Der Betriebsrat ist ein Gremium, das es Arbeitnehmern ermöglicht, sich gegen Entscheidungen des Arbeitgebers zu wehren oder bestimmte Wünsche durchzusetzen.

Hinzu kommt, dass der Betriebsrat vom Gesetzgeber mit speziellen Rechten ausgestattet wurde. Dadurch steht er unter einem besonderen Schutz. Er hat somit deutlich mehr Möglichkeiten, Arbeitsnehmerinteressen tatsächlich erfolgreich durchzusetzen.

Unsere Seminarempfehlung für Sie

  • Betriebsverfassungsrecht Teil I

    Einsteiger-Seminar für alle Betriebsräte

    Dieses wichtige Grundlagen-Seminar wendet sich an alle Betriebsratsmitglieder, neu gewählte oder nachgerückte Betriebsratsmitglieder, die noch keine oder nur geringe Kenntnisse im Betriebsverfassungsrecht besitzen. Es ist auch für Ersatzmitglieder und Schwerbehindertenvertreter zu empfehlen.

    Starterset

    Als Teilnehmer dieses Seminars erhalten Sie

    • den Handkommentar "Fitting" Betriebsverfassungsgesetz mit Wahlordnung,
    • einen Tablet-PC für Ihre BR-Arbeit,
    • ein Arbeitsgesetz, umfangreiche Seminarunterlagen und eine praktische Tasche

    Zum Seminar Betriebsverfassungsrecht Teil I