Stimmzettel bei mehrtägiger Betriebsratswahl

Bei einer Wahl über mehrere Tage hinweg, da ist die Wahlurne in den Nichtwahlzeiten zu versiegeln. Damit sind nämlich die Stimmzettel vor merkwürdigem Schwund oder merkwürdiger Vermehrung geschützt.

Und wie geschieht die Versiegelung?

Kleben Sie die Einwurfs Öffnung mit einem Klebestreifen zu und unterschreiben Sie auf dem Klebestreifen während Sie noch im Wahlraum sind. Wichtig dabei, der Klebestreifen muss so angebracht sein, dass man ihn beschädigen muss, wenn man ihn von der Einwurfs Öffnung entfernen will.

Und daher diesmal dieser Wahlspruch:

Die Klebestreifen, die sind Ihre Polizeistreifen.