Öffnen der Briefumschläge (Briefwahl)

Der Wahlvorstand, der öffnet unmittelbar vor Abschluss der Stimmabgabe, und zwar, wichtig, in öffentlicher Sitzung, die bis zu diesem Zeitpunkt eingegangenen Freiumschläge. Er entnimmt ihnen dann die Wahlumschläge, sowie die vorgedruckten Erklärungen, er prüft die Ordnungsgemäßheit, macht dann einen Vermerk über die Stimmabgabe in die Wählerliste und dann wirft er den Wahlumschlag in die Wählerurne, und zwar, das ist jetzt ganz wichtig, er wirft sie ungeöffnet ein.

Stichwort:
Geheimnis der Wahl und so...

Und heute dieser Wahlspruch:

Wann dann?

Nämlich, Wann:
Unmittelbar vor Abstimmungsende.
Dann:
Öffnen der Freiumschläge.