Betriebsratswahl verschieben: Geht das?

Die Antwort ist, ab dem Erlass des Wahlausschreibens leider nein. Sofern der Wahlvorstand dennoch nachträglich einen späteren Wahltermin haben will, da muss er die durch das Wahlausschreiben gestartete und aktuell noch laufende Wahl vollständig abbrechen und dann vollständig von vorne beginnen. Und bitte bedenken Sie dabei zwei Punkte. Auch bei der neu eingeleiteten Wahlen müssen natürlich alle Fristen und Formvorschriften genauso beachtet werden, wie bei dem ersten gescheiterten Wahlversuch. Und damit bin ich dann auch schon beim 2. Punkt.
Gerade mit Blick auf die Fristvorschriften, kann das bedeuten, dass Sie auf eine vorübergehend betriebsratslose Zeit zusteuern, denn die Amtszeit des bisherigen Betriebsrats endet grundsätzlich automatisch und das ist für dessen Amtszeit also grundsätzlich egal, wann der neue Betriebsrat gewählt wird oder eben nicht bzw. verzögert gewählt wird.

Und daher diese Losung:

Wenn Sie die Betriebsratswahl verschieben, bedeutet das zurück auf Los.