Annahme oder Ablehnung der Wahl durch die Gewählten (Schritt 21)

Termin! Die vom Wahlvorstand über ihre Wahl benachrichtigten Wahlbewerber können innerhalb von drei Arbeitstagen nach Zugang der Benachrichtigung (Muster-Formular 160a) erklären, dass sie die Wahl ablehnen.

Geht innerhalb dieser Frist keine Ablehnung bei Ihnen im Wahlvorstand ein, gilt die Wahl als angenommen (§ 17 Abs. 1 WO).

Lehnt eine gewählte Person die Wahl ab, tritt an ihre Stelle die nach § 17 Abs. 2 WO genannte Person.