Betriebsratswahl leicht gemacht!

Betriebsratswahl

  • Wie gründet man einen Betriebsrat?
  • Welche Fristen sind zu beachten?
  • Wer darf eigentlich wählen?
  • Welche Formulare sollen wir benutzen?
  • Darf der Wahlvorstand ein Seminar besuchen?

Antworten auf diese und viele andere Fragen
erhalten Sie auf diesen Seiten.


Oder Sie nutzen einfach unser Forum zur BR-Wahl und erhalten innerhalb weniger Minuten Antworten von Betriebsratskollegen. Denn dieses Diskussionsforum wurde speziell für Betriebsräte zum Erfahrungsaustausch eingerichtet.

Und vergessen Sie nicht:
Ein Betriebsrat kann in jedem Betrieb ab mindestens fünf Beschäftigen gegründet werden, die Betriebsratswahl darf vom Arbeitgeber nicht verboten werden und die Kosten muss der Arbeitgeber tragen.

 

 


Die aktuellsten Beiträge aus unserem Betriebsräte-Forum                   Beitrag schreiben

Unwiderruflich freigestellte Kollegen wählbar ? Zur Schulung
Guten Morgen, wir haben die BR-Wahl eingeleitet und es steht eine grössere Restrukturierung im Unternehmen bevor, bei der viele KollegInnen vor dem Wahltermin unwiderruflich freigestellt werden sollen. Als Wahlvorstand waren wir der Meinung, dass diese KollegInnen nicht auf der Wählerliste verbleiben können, also weder aktives noch passives Wahlrecht haben. Nach einem Urteil des AG Nürnberg aus 12/2014 sieht es aber so aus, dass auch diese KollegInnen aktives und passives Wahlrecht haben. -> http://www.rae-wiedemann.de/neuigkeiten-rechtssprechung/betriebsratswahl-auch-unwiderruflich-freigestellte-arbeitnehmer-duerfen-mitwaehlen.html Können wir uns darauf verlassen, auch wenn vom AG Hinweise zu den betroffenen KollegInnen beim WVS eingehen ? Danke für Eure Hilfe.
Erstellt am 21.02.2017 um 11:37 Uhr von Rainman
Beitrag anzeigen oder antworten
2 Antworten
153x
angeklickt
Neuwahl oder nicht? Zur Schulung
Hallo liebe Kollegen, Wenn die Anzahl der BR-Mitglieder durch Kündigung zu gering geworden ist (6 statt 7) und kein Ersatzmitglied mehr vorhanden ist, müssen wir neu wählen oder gibt es eine mögliche Alternative bis 2018? Danke für die Hilfe!
Erstellt am 16.02.2017 um 19:57 Uhr von iudicum
Beitrag anzeigen oder antworten
9 Antworten
345x
angeklickt
Termin für Neuwahl Zur Schulung
Guten morgen, bei uns hat ein BR-Mitglied zum 01.07.2017 gekündigt. Da wir keine Nachrücker mehr haben, müssen wir neu wählen. Wir sind uns aber nicht ganz einig wann wir die Wahl einleiten müssen. Schon jetzt, da wir von der Kündigung erfahren haben und wir die Wahl so gestalten könnten, dass der neue BR am 01.07. seine Arbeit aufnehmen kann, oder erst ab 01.07.2017 ?
Erstellt am 16.02.2017 um 07:45 Uhr von Neugieriger
Beitrag anzeigen oder antworten
4 Antworten
295x
angeklickt
BR Größe / Handhabe Regelbelegschaftsstärke Zur Schulung
Hallo, habe folgendes Problem: Leider hat sich bei uns die Erfordernis von Neuwahlen ergeben. Nun stellt sich bei uns die Frage ob das neu zu wählende Gremium aus 3 oder 5 Mitgliedern besteht. Maßgeblich hierfür ist ja die Regelbelegschaftsstärke. Da wir je nach Auslegung auf unterschiedliche Gremiumsgrößen kommen, möchte ich mich hier jetzt absichern. Wenn ich das richtig verstanden habe, werden Kolleginnen im Mutterschutz zur Berechnung der Regelbelegschaftsstärke nicht mitgezählt, wenn die Stelle nachpersonalisiert wurde. Frage: Kollege ist mit 20h für GBR Arbeit freigestellt (natürlich befristet auf Dauer Amtsinhabe). Dies wurde mit AG so vereinbart, da der BR Vorsitzende auch GBR Vorsitzender ist. Stelle ist extern nachpersonalisiert. Zählt hier nur eine Person oder beide für die Regelbelegschaftsstärke? Vielen Dank
Erstellt am 14.02.2017 um 10:56 Uhr von AgainstM
Beitrag anzeigen oder antworten
5 Antworten
367x
angeklickt
Änderungen in der Bekanntmachung der Vorschlagslisten Zur Schulung
Hallo zusammen. Ich habe folgende Frage: In unserem Betrieb finden gerade Wahlen statt. Die Bekanntmachung der Vorschlagslisten ist auch schon ausgehängt. Jetzt ist ein Listenführer befördert worden, er ist zwar weiterhin wählbar (also nicht leitender Angestellter), aber er ist mit seiner neuen Beschäftigung ein ganzes Stück näher an die Geschäftsführung gerückt. Mich würde interessieren, ob der Wahlvorstand die Bekanntmachung der Vorschlagslisten nun aktualisieren muss/darf und diese neue Beschäftigungart auch auf dem Stimmzettel angeben muss/darf?
Erstellt am 09.02.2017 um 12:45 Uhr von DasFussvolk
Beitrag anzeigen oder antworten
6 Antworten
530x
angeklickt


zum Forum

 

 

Home | Kontakt | Impressum

© W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG. Alle Angaben, Inhalte usw. auf allen Seiten ohne Gewähr.